FC Trimbach - HNK Croatia
Samstag 15. August 2015
FC Trimbach - FC Riedholz
Samstag,  22. August 2015

FC Trimbach - FC Riedholz
Samstag,  22. August 2015

Zuschauerzahl: 100, Schiedsrichter :M. von Känel

Telegramm:

FC Trimbach:
L. Auf der Maur, Tharmalingam, Yildirim, Baumgartner, De Pascali, Rüedi, S. Schalt( Ngokpho 71' ), Dibrani, Bärtschi( Ngo 75' ), D. Schalt, Krasniqi

FC Riedholz:
F. Auf der Maur, Emmenegger, Thomi( Horn 84‘), S. Haas., Wicki, Uebelhart, Hug, Branger, M. Haas ( Klaus 90‘) ,Tschumi, Rudolf von Rohr(Nica 78‘)

Trimbach versuchte das Spiel von Anfang an zu bestimmen. Doch das war gar nicht so einfach, da der Gegner erst nach der Mittellinie angriff. Sofort nach der Balleroberung spielten sie auf Konter und das machte sie stets gefährlich.
Die erste Torchance gehörte der Heimelf. In der 15. Minute kam Dominik Schalt nach einem weiten Einwurf von De Pascali auf der linken Seite durch, spielte von der Grundlinie den Ball hinter die Abwehr auf den freistehenden Sandro Schalt, der jedoch den Ball nicht richtig traf und die Chance vereitelte!
Keine 10 Minuten später kam wieder Dominik Schalt auf der linken Seite durch, spielte einen Flankenball in den 16er und wiederrum verpasste sein Bruder den Ball knapp!

Die besseren Chancen hatte Riedholz. Mit ihren Kontern waren sie stets brandgefährlich. Und so gelang es den Gästen immer wieder in Überzahl vor Lukas Auf der Maur den Torabschluss zu suchen. Unser Glück war es, dass Lukas Auf der Maur einen Glanztag einzog und der beste Spieler der Partie war. Kurz vor der Halbzeit nützten die Gäste einen Abwehrfehler der Trimbacher Hintermannschaft aus und konnten zu zweit auf Auf der Maur loslaufen, jedoch scheiterten die Riedholzer auch in Überzahl kläglich. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, fiel dann das erste Tor für Riedholz, welches jedoch zurecht wegen Offside aberkannt wurde.


Die 2. Halbzeit ist rasch erzählt. Trimbach hatte mehr Ballbesitz aber nicht viele gute Chancen. Riedholz war stets mit ihren Kontern gefährlich, scheiterte aber immer wieder am glänzend parierenden Schlussmann Lukas Auf der Maur.

Wir gratulieren den Gästen aus Riedholz zum ersten Punktgewinn in der höchsten regionalen Liga.

Nächste Woche findet in Bellach der erste Härtetest in der noch jungen Saison 2015/2016 statt. Der FC Bellach wir als Favorit in der 2. Liga gehandelt. Trotz des Trimbacher Dorfmärets hoffen wir, dass einige Zuschauer uns in Bellach anfeuern. Spielbeginn ist am Samstag, 29. August 2015 um 18.00 Uhr (Dominik Schalt).

Matchbericht vom 15. August 2015

FC Trimbach - HNK Croatia

 

Aufstellungen:

FC Trimbach:

Auf der Maur, Tharmalingam, Baumgartner, Yildirim, De pascali, Sandro Schalt, Dibrani ( 80' Ngo), Nisandzic, Bärtschi ( 56' Ngokpho), Rüedi, Krasniqi ( 63' Tastan ).

 

HNK Croatia:

Kristic, Mario Frljic ( 76' Marko Frljic ), Radic, Sikalo, Brcina, Aracic, Krizanac ( 70' Garic), Maric, Zizak, Brkic, Petrovic.

 

Beide Mannschaften agierten anfänglich nervös. HNK Croatia kam etwas besser ins Spiel und ging in der 6 min glücklich mit einem Freistoss in Führung. Es war eine umstrittene Szene. Der Flankenball war Richtung Penaltypunkt getreten. Unser Torwart Auf der Maur kam raus, hielt denn Ball zwar mit beiden Händen fest wurde aber von einem Gegenspieler gerempelt. Demzufolge fiel der Ball Lukas aus den Händen und Maric konnte den Ball nur noch ins leere Tor einschieben.

 

Das Gegentor hat uns aber wachgerüttelt. Kontinuierlich fingen wir an, Druck auf den Gegner auszuüben. In der 20 Minute glich Captain Rüedi mittels Handspenalty zum 1:1 aus. Trimbach bestimmte von dort an das Spiel und hatte mehrere gute Chancen aber der Gästetorwart Kristic hielt den Kasten bis zur Pause mit vielen sehr guten Paraden dicht. HNK Croatia war bis zur Pause mit Kontern immer wieder gefährlich aber zum Abschluss kam es nie, weil ein Trimbacher immer einen Fuss dazwischen halten konnte.

 

In der 2. Halbzeit erhöhte Trimbach das Tempo. Jeton Krasniqi konnte nach einem schon verloren geglaubten Ball, das Leder zurückerkämpfen und nach schöner Einzelleistung aus spitzem Winkel zum 2:1 einschieben ( 49. Minute). Nur 3 Minuten später erhöhte Sandro Schalt mittels Freistoss aus rund 30 Metern zum vorentscheidenden 3:1. Eigentlich war es eine verunglückte Flanke, die aber in die obere Torecke verschwand. Von da an war der Bann gebrochen. Trimbach kombinierte sich mit schönen Spielzügen mehrmals durch die Abwehr und kam zu vielen Chancen. So auch in der 54. Minute. Claudio Rüedi setzte sich auf der linken Seite an der Grundlinie durch und Bärtschi konnte den Rückpass nur noch zum 4:1 einschieben.

 

HNK Croatia war, wenn überhaupt, nur noch mit Standards gefährlich. Eine Unachtsamkeit in der 75. Minute der Trimbacher Abwehr gab es noch. Der alleine vor Auf der Maur auftauchende HNK-Spieler brachte aber das Leder nicht an dem gut parierenden Schlussmann vorbei.

Ein zu kurz geratener Rückpass von Croatia erlief sich der stark aufspielende Rüedi in der 84. Minute und konnte abgeklärt in die rechte Seite einschieben. Nur 2 Minuten später erhöhte die Heimelf zum Endstand von 6:1. Der eingewechselte Ngo Kim-Lan setzte sich auf der rechten Seite, nach schöner Kombination, durch und dessen Flankenball erreichte wiederrum Captain Rüedi, der nur noch einschieben musste.

 

Das Startspiel ist geglückt. Die Disziplin hat gestimmt und so dürfen wir verdient die ersten drei Punkte auf unser Konto schreiben. Wir freuen uns auf das nächste Heimspiel gegen den zweiten Aufsteiger, den FC Riedholz am Samstag, 22. August um 17.30 Uhr auf dem Leinfeld (Dominik Schalt).

 

Matchberichte 1. Mannschaft

 

Copyright: Delasound 2018